Es ist kein Geheimnis, dass Rochester, New York, eine der sozial fortschrittlichsten Städte der Vereinigten Staaten ist.

Von der Unterstützung bei der Schaffung von Frauenrechten bis hin zu führenden afroamerikanischen Gleichstellungsbemühungen ist es kein Wunder, dass Rochester auch in der LGBTQ+-Community eine herausragende Rolle spielt.

BACHELOR-FORUM

Das Bachelor Forum, das gemeinhin nur als „The Forum“ bezeichnet wird, ist ein fester Bestandteil der schwulen Barszene von Rochester.
Das 1973 eröffnete Bachelor Forum ist bis heute Rochesters älteste Schwulenbar.
Wenn man durch die Stadt fährt, ist die Bar mit ineinandergreifenden gleichgeschlechtlichen Symbolen, die direkt auf die Kreuzung von Atlantic Avenue und University Avenue zeigen, sehr schwer zu übersehen.
Auf der Website des Forums sind täglich Getränke-Specials sowie spezielle Abende wie „Lederabende“ oder Karaoke aufgeführt.
Wie bei seiner klassischen Geschichte hat es auch klassische Gäste. Die meisten Gäste, besonders an Wochentagen, sind ältere schwule Männer, die in der schwulen Barszene von Rochester bekannt sind.
Dies ist sicherlich keine schlechte Bar, aber wenn Sie ein College-Student sind, der an einem Wochentag alleine unterwegs ist, haben Sie vielleicht das Gefühl, dass Sie hier nicht so gut hinpassen.

LUX-LOUNGE

Die Lux Lounge befindet sich in der 666 South Ave. und sticht definitiv als lebhafte und „trippige“ Bar mit Tonnen von Kunstwerken an den Innen- und Außenwänden sowie Partylichtern und einem Twister-Board auf dem Boden hervor. Die Bar unterscheidet sich dadurch, dass sie eher eine Art Punk-Atmosphäre hat als der Rest.
Wenn die Ästhetik zu viel wird, hat die Lux Lounge eine hintere Veranda mit einer Hängematte und einer Feuerstelle zum Entspannen.
Ed Popil war ein Kandidat in der siebten Staffel von „Ru Paul’s Drag Race“ und ist besser bekannt als seine Drag-Persönlichkeit Mrs. Kasha Davis. Er spricht über seine Erfahrungen mit Lux Lounge.
„Lux ist eine Bar für Jedermann. Es bringt mich zum Lächeln“, sagte er.
Lux Lounge hat auch „What the Frock?! Fridays“, eine monatliche Drag-Performance mit KiKi BananaHammock, Veronica Lace und Darienne Lake, Kandidatin der sechsten Staffel von „Ru Paul's Drag Race“.
Lux Lounge war auch der Gewinner von zwei Preisen im Best Of Rochester-Wettbewerb der CITY Newspaper: „Best Bar to Drink Alone“ und „Best Bouncer“.

AVENUE-Kneipe

Wenn Sie die Monroe Avenue hinunterfahren, bemerken Sie vielleicht nicht einmal, dass diese Bar auf den ersten Blick eine Schwulenbar ist.
Der Avenue Pub wurde 1975 eröffnet und belegte den 73. Platz in den Top 100 LGBTQ+-Bars von Yelp in den Vereinigten Staaten.
Diese Bar sieht aus wie jede normale Kneipe, aber mit LGBTQ+-Dekor.
Egal welche Bewertungsseite Sie besuchen, fast jeder Kommentar schwört darauf, wie gut das Essen ist.
Wenn Sie auf der Suche nach einem sicheren Ort für Geschlecht und Sexualität sind und gleichzeitig das klassische Bar-Feeling haben möchten, ist Avenue Pub der richtige Ort für Sie.

140 ALEX BAR UND GRILL

Bei der Auflistung der bekanntesten Schwulenbars in Rochester erwähnen nicht viele Leute 140 Alex Bar and Grill.
Mit Drag-Shows mehrmals pro Woche, günstigen Getränken und einem zweiten Floor mit Tanzbühne verdient es jedoch sicherlich, im Gespräch zu sein.
An Wochentagen ist die Wahlbeteiligung tendenziell geringer als in den meisten anderen Schwulenbars, aber die Gäste und Barkeeper waren von allen Bars, die ich besuchte, die freundlichsten und gesprächigsten.
Ich hatte ein einstündiges Gespräch mit einer Transgender-Frau in den Fünfzigern, die sich kürzlich geoutet hatte, und an diesem Tag besuchte sie zum ersten Mal die Schwulenbars in Rochester.
140 Alex Bar and Grill in der Alexander Street 140 ist ein verstecktes Juwel in Rochesters schwuler Barszene.

DIE STAMMSTAMMKRÄFTE

Für eine lange Zeit in der Geschichte von Rochester war dies die Hauptliste der schwulen Bars in Rochester.
Früher gab es einen Nachtclub namens „TiLT“, der jedoch am 8. August 2018 geschlossen wurde.
David Chappius ist besser bekannt unter seinem Drag-Namen DeeDee Dubois. Er beschrieb seine Erfahrungen mit TiLT und dessen Management.
„Ich habe bei TiLT gearbeitet und es gehörte einem heterosexuellen Typen“, sagte er. „Es war der größte Ort für die LGBT-Community, aber am Ende des Tages hatten seine Gewinne und seine Ziele nichts mit der Community zu tun, der er diente.“
"Seine Ziele hatten nichts mit der Gemeinschaft zu tun, der er diente."
Popil beschrieb TiLT als „einen heterosexuellen Ort, der versucht, eine schwule Nacht zu haben“.

Alle Bars versuchten, ihr eigenes Ding zu machen, und damit kam ihr eigenes Publikum.

Einfach ausgedrückt: Das Bachelor Forum zog die älteren schwulen Männer an, das 140 Alex war eher eine Lesbenbar und die Lux Lounge war für den täglichen Barbesucher. Diese Labels blieben bis November 2019 relativ konstant, als ein neues Gesicht auf die Bühne kam.

EIN NEUER HERAUSFORDERER NÄHERT!
Keine echte Auflistung von Schwulenbars in Rochester wäre komplett ohne ROAR.

BRÜLLEN kam aus den schwingenden Toren. Innerhalb von zwei Jahren haben sie sich trotz des Kampfes gegen eine weltweite Pandemie zu Rochesters berühmtester und beliebtester schwuler Bar und Tanzclub entwickelt.

Von der Aufnahme von 18- bis 20-Jährigen über mehrmals wöchentlich stattfindende Drag-Shows bis hin zu Veranstaltungen wie Bingo und Trivia Night hat ROAR so viel zu bieten, wie keine anderen Schwulenbars.

Als Mitinhaber von ROAR ist Chappius stolz auf das, was er getan hat.

„Ich denke, der Grund für unseren Erfolg liegt darin, dass wir uns wirklich um die Gemeinschaft kümmern, der wir dienen“, sagte er. „Die Community war empfänglich und wir haben es geschafft.“

Bleiben Sie über Gay-Events in Rochester, MN, auf dem Laufenden |



 



Gayout Bewertung - von 0 Bewertungen.
Diese IP-Adresse ist begrenzt.
Booking.com