Unternehmen in Indianapolis, die sich direkt an die LGBTQ+-Community richten, bieten Auftrittsmöglichkeiten für Künstler wie Drag-Performer und DJs, gutes Essen und Getränke sowie sichere Orte zum Sammeln.


Bleiben Sie über Gay-Events in Indianapolis auf dem Laufenden |



 


Schwule Bars und Restaurants sind wichtig, weil sie sich in Einrichtungen, die ohne Rücksicht auf queere Menschen gebaut wurden, fehl am Platz fühlen oder sogar belästigt werden könnten, sagte James Alexander, stellvertretender Generaldirektor bei Almost Famous und Manager bei Tini. Schwule Bars bieten LGBTQ+-Community-Mitgliedern einen Ort, an dem sie sich wohlfühlen und wie Menschen behandelt werden können, sagten sie.

Es ist wichtig, dass diese Räume offen bleiben, sowohl als Unternehmen als auch für die Öffentlichkeit, damit Menschen innerhalb und außerhalb der LGBTQ+-Community die Bars genießen und die queere Kultur erleben können, sagte Alexander, Künstlername Duchess Morningstar

Dies sind Einrichtungen in Indianapolis, die sich direkt an die LGBTQ+-Community richten:

Gregs unser Platz
Die Einrichtung ist in einige Räume aufgeteilt und bietet verschiedene Bereiche für Billard, Darts, Aufführungen und einen Drink an der Bar.
Diese Schwulenbar ist seit 1980 im Geschäft. Was als Bar mit einem Raum namens Wawase begann, wurde laut ihrer Website innerhalb eines Jahres nach ihrer Eröffnung zu einer der ersten Bars aus Levi-Leder – oder Denim und Leder – in Indianapolis . Das Geschäft ist seitdem ein Teil der schwulen Barszene geblieben.
Gregs Our Place veranstaltet regelmäßig Drag-Performance-Abende mit Künstlern wie Sage Summers, Heather Bea und Brooklyn Burroughs sowie Drag-Wettbewerbe. Zu den weiteren wöchentlichen Veranstaltungen gehören Vorführungen von „Judge Judy“ und „RuPaul's Drag Race“, Queerooke und Showtune-Sonntage, bei denen die Fernsehmonitore rund um die Bar und offene Plätze berühmte Lieder und Szenen aus Filmmusicals übertragen.

Downtown Olly's
Jede Woche veranstaltet Downtown Olly's Karaoke, Comedy, Trivia, Drag und mehr Karaoke. Dieses Restaurant bietet wöchentliche Veranstaltungen an, die sich an ein LGBTQ+-Publikum richten, wie z. B. "Kendra's Karaoke Party!" moderiert von Drag Queen Kendra Stone, serviert zusätzlich Wings, Burger und Pizzen.
Der Hauptbarbereich sieht aus wie ein klassisches Diner, mit mehreren Ständen und Gewürzständen in der Mitte der Tische, mit einer großen Bar und einem kleinen Bereich, der Künstlern und Karaoke-Sängern vorbehalten ist. Die hintere Terrasse mit dem Namen The Backyard bietet einen weiteren Raum für Kunden und Künstler.

Das Downtown Olly's wurde bei den Industry Excellence Awards 2022 zum LGBTQ-Veranstaltungsort des Jahres ernannt, weil es sich verpflichtet hat, der Gemeinschaft auch während der COVID-19-Pandemie zu dienen, so eine Ankündigung der Gewinner der Bar and Restaurant Expo.

Englisch Ivy's
Dieses gemütliche Restaurant und Late-Night-Bar, das von 11:2 bis 11:3 Uhr geöffnet ist, serviert fast jede Mahlzeit, vom Brunch bis zum Abendessen, und abends handgefertigte Cocktails. Die tägliche Speisekarte umfasst Gerichte wie Pizza, Taco-Salat, Honig-Ingwer-Lachs und Ahi-Thunfisch. Brunchartikel wie Biscuits and Gravy werden samstags von 10:3 bis 2:5 Uhr und sonntags von XNUMX:XNUMX bis XNUMX:XNUMX Uhr serviert. Zu den täglich wechselnden Getränkespezialitäten gehören dienstags XNUMX $ Brunnen und einheimische Biere und donnerstags XNUMX $ Margaritas.
Das Innere dieser Kneipe in der Nachbarschaft ist mit dunkleren Möbeln – mehreren Tischen, ein paar Nischen und einigen Stühlen, die an die Bar geschoben wurden – und mehreren Pride-Flaggen dekoriert. Es hat dunkle Decken, von denen viele leuchtende Leuchten baumeln, und große Fenster auf einer Seite des Hauses. Der Miteigentümer von English Ivy, Sam Scott, sagte, dass etwa 80 % der Kundschaft der Bar Stammgäste seien, und nannte die Bar ein „schwules Cheers“ und bezog sich auf die Bar in der Sitcom der 90er, „wo jeder deinen Namen kennt“.
Das Restaurant im Viertel Saint Joseph ist laut seiner Website kein Tanzclub, sondern eher ein „Gay-thering“-Ort für Mitglieder der LGBTQ+-Community und Verbündete. Es ist ein Ort zum Entspannen und für einen Zwischenstopp, bevor es in die Innenstadt geht.

Tini
Dieses Geschäft ist eine zweistöckige moderne Martini-Bar in der Mass Ave und serviert eine große Auswahl an handgefertigten Getränken, Weinblasen und Bieren. Einige der vorgestellten Cocktails sind Scarlet Rot, ein Rumcocktail mit Fassionola-Sirup, Orange, Falernum, Bitter und Absinth-Rinse, und Nacho Verde, hergestellt aus Tequila, einem Poblano-Chili-Likör, Limette und Kokoscreme.
TV-Bildschirme im Raum werden verwendet, um verschiedene Videos, Shows oder Filme zu projizieren, die vom diensthabenden Barkeeper ausgewählt wurden. Von Montag bis Donnerstag bestimmen Themenabende wie "True Crime Tuesday", welches Genre der Barkeeper wählen kann. Außerhalb der Themenabende spielen die Arbeiter Musikvideos, die hauptsächlich von Tanzmusik bis zu den Top 40 reichen, sagte Manager James Alexander.
An den meisten Tagen bleibt die Einrichtung eine klassische Cocktailbar. Freitag- und samstagabends öffnen Mitarbeiter den zweiten Stock mit der dritten Bar und Tanzfläche, und Tini verwandelt sich in einen Nachtclub.

Metro Nachtclub und Restaurant
Die erste Etage des Metro ist ein gemütliches Restaurant mit grünen Wänden, braunen und blauen Möbeln und mehreren Leuchten, die den Raum hell und luftig machen. Etage zwei von Metro hat eine zweite Bar, einen Billardtisch und dunkle, aber offene Räume zum Mischen und Tanzen. Hinten umgibt ein hoher Holzzaun eine große Terrasse mit mehreren Tischen, Stühlen und einer Markise.
Diese drei Bereiche der Bar machen das Metro zu einem One-Stop-Shop für jede Art von Nachtleben, von Bier und Gesprächen bis hin zu Cocktails und Tanz.
Die Bar und das Restaurant sind von Mittwoch bis Sonntag geöffnet und bieten Getränke-Specials, DJ-Abende, Queeraoke jeden Donnerstag und "Retro at the Metro", eine queere Tanznacht, bei der die Teilnehmer Outfits aus verschiedenen Jahrzehnten tragen.

Fast berühmt
Diese klassische Cocktailbar ist die nächtliche Persona eines Restaurants, das von Tini-Besitzer Curtis McGaha gegründet wurde. Tagsüber ist diese Einrichtung Crema, eine Espressobar. Nachts ist es Almost Famous, eine „Jedermann-Bar“, die sich nicht als Schwulenbar vermarktet, sondern auf queere Leute ausgerichtet ist, sagte der stellvertretende Generaldirektor James Alexander, Künstlername Duchess Morningstar.
Der Raum verfügt über hellrosa Wände, ein paar grüne Plüschkabinen und mehrere kleine Holztische. In der hinteren linken Ecke befindet sich eine kleine Bühne, die der Auftrittsort für lokale Drag-Künstler, Comedians und Musiker ist. Einige Veranstaltungen, die von der Bar veranstaltet werden, sind Emergence, ein einmal im Monat stattfindender Amateur-Drag-Wettbewerb, und Dark Mass, eine Tanzparty, die vom ehemaligen Indy-Queer-Community-Event Low Pone inspiriert wurde.

Zonies Schrank
Drag steht im Mittelpunkt von Zonie's Closet und das schon, bevor die Bar vor etwa 14 Jahren von den Miteigentümern und Partnern Lori Clubs und Denice Benefiel gekauft wurde.
Seit vielen Jahren ist Zonie's einer der wichtigsten Orte, um professionelle Künstler zu sehen, und eine der wenigen Schwulenbars, die Open-Stage-Nächte für Amateurkünstler veranstalten. Drag Queens wie Pat Yo Weave und Silky Ganache hatten einige ihrer ersten Auftritte in dieser Bar, sagte Benefiel.
Vor ungefähr sieben Wochen hat die Bar ihre offenen Bühnenabende am Mittwoch abgeschafft, weil die Bar am 6. August schließt und die Besitzer Öffnungszeiten und Veranstaltungen reduzieren mussten. In den nächsten Wochen wird Zonie's Closet freitags und samstags für Drag-Auftritte und sonntags für Drag-Queen-Bingo und eine männliche Tanzshow geöffnet sein. Die Bar wird am 27. Juli einen abschließenden Open-Stage-Wettbewerb ausrichten.

Gayout Bewertung - von 0 Bewertungen.
Diese IP-Adresse ist begrenzt.
Booking.com